Mein neuer Film auf YouTube: Buugle

September 18, 2010

Hier der Link zu meinem neuen Video auf YouTube.


Mein neuer Film online auf x3.de

September 18, 2010

Früher als erwartet wurde soeben mein neuer Film auf dem extra3 blog veröffentlicht:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extra2477.html

Heuchlerische Politiker, Bürger die ihren Wunsch nach Privatssphäre in die falsche Richtung lenken lassen und Medien die aus Angst vor dem großen Datenkraken die Debatte zu hysterisieren versuchen waren meine Inspiration zu diesem Film.

Hintergrund: Deutschland im Jahre 2010. Die Datenkrake „Google“ kündigt ihren neuen Dienst „Google Steetview“ an. Medien, Bürger und Politiker laufen Sturm. In einem bisher unbekanntem Maß wird die Privatssphäre unbescholtener Bürger durch das Datensammelmonster „Google“ verletzt.

Doch haben sie in der Eile ein ganz anderes Projekt völlig aus den Augen verloren. Denn seit einiger Zeit arbeitet die Bundesregierung, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen, an einem eigenen System zum Abbau der lästigen Privatssphäre: Buugle.

Buugle – was Google kann können wir schon lange!


Willkommen bei Facebook – endlich auf Youtube.

September 18, 2010

Ich habe es endlich geschafft „Willkommen bei Facebook“, den kleinen Film den ich für extra3 gemacht habe, bei YouTube hochzuladen.

Im Gegensatz zu den ganzen bisher vorhandenen Kopien auf dem extra3 blog, netzpolitik.org oder der YouTube Seite der ARD ist mein Film komplett mit Ton und Farbe sogar in HD!

Morgen Abend am Sonntag dem 19. September um 22:45 kommt übrigens mein nächster Film für extra3. Also nicht verpassen!


Raubkopiermörder teilen ihre Beute

September 16, 2010

Vor wenigen Tagen fand dann das Gespräch zwischen der GVU und Sixtus auf dem Symposium „Verbotene Filme“ statt. Ich hatte leider keine Zeit teilzunehmen obwohl ich mit „Du bist Terrorist“ ja auch betroffen war.

Es ging natürlich um die Frage: Sollen die Menschen endlich mit dem Filesharing aufhören, weil es illegal ist kommerzielle Musik und Filme zu tauschen – oder – ist es mittlerweile an der Zeit, dass sich das Recht und die Entlohnungssysteme den Gewohnheiten der Masse anpassen müssen.

So mit das einzig interessante was von dem Gespräch meiner Meinung nach übrig blieb kann man hier lesen:

http://www.zeit.de/digital/internet/2010-09/sixtus-gvu-mashup-vimeo?page=all

„Wir haben als Kind gelernt, Teilen ist gut“ ist der Titel des Artikels.


Anschlagsziellaufzeitverlängerung bis 2040

September 6, 2010

Wie sagte Schäuble noch so schön.

Es ist keine Frage mehr ob es in Deutschland einen terroristischen Anschlag geben wird, die Frage ist nur noch: Wann?

Deswegen brauchen wir ja auch ganz dringend die Vorratsdatenspeicherung, die ganzen Überwachungskameras und jetzt ganz neu die vielen Nacktscanner.

Die Gefahr ist sogar so immens, dass man sich gestern endlich dazu durchringen konnte, noch bis 2040 weiterhin hochinteressante Anschlagsziele zur Verfügung zu stellen.

Das zeigt, dass es die Bundesregierung wirklich ernst meint mit der Terrorgefahr und nicht bloß da Rechte einschränkt wo es nicht so weh tut – beim Bürger z.B.